Kirche & Gemeinde


Möser-Ausstellung in der Marienkirche verlängert

Bis zum 24. Oktober 2021

Im Jahr 2020 hätte Osnabrück gern den 300. Geburtstag von Justus Möser groß gefeiert, coronabedingt mussten aber leider viele der geplanten Veranstaltungen auf dieses Jahr verschoben. Auch St. Marien beteiligt sich 2021 an den Feierlichkeiten zu Ehren des berühmten Sohnes der Stadt und zeigt eine Ausstellung zu Leben, Werk und Wirken Justus Mösers, die unter dem Titel „Zeit im Umbruch - Justus Möser gestern - heute - morgen“ im Rahmen des Stiftungstages der Stiftung St. Marien am 11. Juli eröffnet wurde und jetzt noch bis zum 24. Oktober 2021 in der Kirche zu sehen sein wird. 

Der bekannte deutsche Jurist, Staatsmann, Literat und Historiker, dessen man im 19. Jahrhundert mit einer Büste in der Walhalla nahe Regensburg gedachte, wurde am 14. Dezember 1720 in Osnabrück geboren. Er lebte und starb auch in der Hasestadt, leistete aber von hier aus als Rechtsanwalt, Publizist und Dichter in seinen verschiedenen Ämtern, u.a. ab 1763 als ständiger Vertreter des zunächst minderjährigen, dann meistens ortsabwesenden Fürstbischofs von Osnabrück, Friedrich von York, einen wichtigen Beitrag zur deutschen Geistesgeschichte in der Zeit der Aufklärung. Justus Möser starb am 8. Januar 1794, sein Grabstein befindet sich im südlichen Schiff der Marienkirche.

Die Ausstellung, die anlässlich des 200. Todestages von Möser 1994 konzipiert und seinerzeit in der Universitätsbibliothek gezeigt wurde, wird nun an dem Ort präsentiert, an dem Mösers Großvater Pastor war, Justus Möser getauft wurde, in dessen Schatten er aufwuchs und und wo er seine letzte Ruhestätte fand: in der Marienkirche. Die Ausstellung greift inhaltlich alle Bereiche auf, in denen Justus Möser tätig war, und transportiert die Informationen - wie 1994 noch üblich - über klassische Ausstellungsmedien wie diverse hohe Ausstellungswände, Fotos, Vitrinen und Informationstafeln. Neu und damit auch für junge Leute und medientechnisch affine Mitmenschen interessant sind die modernen Medien, die in der Ausstellung in der Kirche zum Einsatz kommen: Mit Hilfe von QR-Codes können sich die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung über Texte und Bilder im Internet sowie über Sprache - in Form von gesprochenem Beiträgen - über

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Kirche, in der Regel montags bis sonnabends von 10.30 bis 17.00 Uhr sowie sonntags nach dem Gottesdienst ab 12.00 Uhr, besucht werden. 

Besteht Interesse an einer Führung, möglich sind auch Führungen für Kleingruppen ab drei Personen, wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro - 0541/28393 - oder an den Vorsitzenden der Justus-Möser-Gesellschaft Martin Siemsen - 0541/323-2109 oder siemsen.m@osnabrueck.de.

Wir freuen uns, wenn die Ausstellung auf Ihr Interesse stoßen würde und viele Besucherinnen und Besucher sich über Leben und Wirken Justus Mösers informieren möchten. Herzlich Willkommen!





| ZURÜCK » |




Aktuelle
Gottesdienste

Sa | 2. 10. 2021 | 18:15 UhrWochenschluss-Gottesdienst
Predigt: Pastor Both

So | 3. 10. 2021 | 10:00 UhrErntedank-Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl und anschließendem Kirchenkaffee
Predigt: Pastor Both